wir haben das warme Wetter genutzt und sind mit den Whippchen an die Weser gefahren. Dabei sind ein paar schöne Schnappschüsse entstanden.
In den umliegenden Wiesen hatten sich Gänse zum Fressen versammelt und immer wenn sie den Standort wechseln, bietet sich ein tolles Schauspiel am Himmel.
Die etwas weniger erfreuliche Nebenwirkung sind ihre „Hinterlassenschaften“. Das sehen unsere Whippchen allerdings ganz anders.
Als Parfum von ihnen heiß begeht, haben sie die Gelegenheit genutzt und sich hingebungsvoll darin geschubbert. Also ging es dann nach dem Spaziergang der Reihe nach mit allen unter die Dusche.

Das passiert zum Glück nur ganz selten, eigentlich riechen Whippchen, wenn überhaupt, nur ganz zart und selbst der dickste Schlamm trocknet innerhalb kürzester Zeit und fällt sofort wieder ab. Duschen ist, bis auf ganz seltene Ausnahmen, eben den geschilderten „schweren Fällen“ bei einem Whippchen eigentlich gar nicht nötig.