Unser Kennel

Ein Hund! – ein Kindheitstraum, eigentlich hatte ich ihn schon aufgegeben, doch dann kam Lines 2004 unser erster Whippet in unser Leben und stellte alles auf den Kopf. Es war buchstäblich Liebe auf den ersten Blick, denn bevor wir in Oberholl (Kennel Of Gentle Mind) zu einem ersten Kennenlernen erschienen, hatte keiner von uns je einen Whippet gesehen. Wir verloren unser Herz, als wir diese wunderbaren Hunde mit der ihnen eigenen Eleganz über die Wiese galoppieren sahen. Schon wenige Wochen später war klar, EINER IST NICHT GENUG.

Inzwischen teilen wir Haus, Sofa und zugegebenermaßen hin und wieder auch Bett, mit fünf Whippets. Sie sind ein fester Bestandteil unserer Familie und sind immer dabei, sei es beim spazieren gehen, beim Cafe-Besuch, im Urlaub oder auf Familienausflügen und natürlich auch bei der Arbeit im Büro. Seit 2002 leben und arbeiten wir in einer alten Stadtvilla in Herford, in der Nähe der alten Wallanlage. Ein großer Garten direkt am Fluss und die Chance, die Hunde den ganzen Tag bei uns zu haben, bieten beste Voraussetzungen für die Aufzucht unserer Welpen.

Aus dem Büroalltag sind unsere Hunde nicht mehr wegzudenken. Während wir arbeiten, machen sie es sich in ihrem Körbchen vor der Heizung gemütlich. Viele Besucher schätzen sie und freuen sich schon, sie zu sehen. Auch unsere Mitarbeiter nehmen regen Anteil, und ein Tag an dem die Hunde nicht geknuddelt werden, den hat es noch nicht gegeben.

Ein inniges Verhältnis verbindet unsere Kinder mit den Whippets. Besucher sind eigentlich immer willkommen, und auch die Freunde der Kinder sind häufig zu Gast, so sind unsere Hunde mit Kindern aller Altersstufen bestens vertraut und wenn es manchmal etwas turbulenter zugeht, so nehmen sie es mit der ihnen eigenen Gelassenheit.

Mit unserem zweiten Whippet, Lord Fauntleroy of Gentle Mind (Joshi), beginnt unsere und vor allem Joshis außergewöhnlich erfolgreiche Ausstellungskarriere. Inzwischen ist er mehrfacher Champion, Vize-Bundessieger, WCD Clubsieger und zweifacher Toprüde des WCD. Wir sind der Ausstellerei gänzlich verfallen und haben dadurch zahlreiche Whippetfreunde, auch im europäischen Ausland, kennen gelernt. So entstand dann im Jahre 2008 die Idee zur German-Whippet-Trophy.

Nach nunmehr fünf Jahren in der Welt der Ausstellungen, haben wir 2009 beschlossen, uns noch einer neuen Herausforderung zu stellen. Jetzt oder nie haben wir uns gesagt und unseren Zwinger Talking About Whippets angemeldet. Unterstützt mit viel fachkundigem Rat von Joachim Bartusch und Werner Demmerling, beginnt die intensive Suche nach einer geeigneten Zuchthündin. Als die beiden uns dann auch noch Greta (Jingle Bell of Gentle Mind) anboten, war unser Glück perfekt, sollte Greta doch ursprünglich im Kennel of Gentle Mind bleiben, denn ihre einzige Schwester war bereits dem Kennel Sobreslto in Italien versprochen. Greta passt mit ihrem Stammbaum (ihre Mutter ist die Schwester zu unserem Rüden Sobresalto Raggae Reign) perfekt zu unseren Zuchtlinien und ist eine große Bereicherung für uns.

Im Laufe der Zeit, auf zahlreichen Ausstellungen, haben wir eine klare Vorstellung entwickelt, wie für uns der ideale Whippet aussehen soll, welche körperlichen Merkmale uns besonders wichtig sind. Viele interessante Hunde haben wir auf den Ausstellungen selbst gesehen, dies hat unsere Ansprüche an die eigene Zucht geformt, sowohl an die Qualität unserer eigenen Zuchttiere, als auch an die Auswahl der möglichen Verpaarungen. Das wir dabei auch über den eigenen Tellerrand hinausblicken wollen, versteht sich von selbst, so ist es dann auch sicher nicht weiter erstaunlich, dass unsere zweite Hündin aus einem der arenommiertesten schwedischen Kennel (Adagio) stammt.

Whippets sind echte Multitalente. Gesund, wesensfest und aufgeschlossen. Sie sind nicht nur ein idealer, aktiver und sportlicher Begleiter in der Freizeit, sondern auch ein freundlicher Familienhund mit einem ausgeprägten Wunsch nach Nähe.